Friends of Emilio Estevez


Wie man (gute) Löcher macht
Januar 10, 2010, 6:09 pm
Filed under: Aaaaah!, Löcher

Was gibt es schöneres als ein gutes Loch?

Genau: nicht viel! Deswegen sind wir von den Freunden von Emilio Estevez nicht nur als kundige Promi-Experten, Cineasten, Fachkräfte für Politik und Wissenschaft, Hobbyökonomen und Sterneköche unterwegs, nein, wir machen auch Löcher! Aber nicht irgendwelche nullachtfünfzehn-Löcher, wie man sie in alten Strümpfen, SPD-Parteiprogrammen oder in diesen scheußlichen Buttergebäckkringelns vom Rewe findet, sondern erstklassige Qualitätslöcher!

Die Vorgehensweise sieht wie folgt aus:

1.  Eine Grundsprengung: (Achtung! Aufpassen, dass man keine Nonnen, keine Blaskapellen und keine verliebten Pärchen in Booten mitsprengt!)

2. Das Entstandene Loch weitersprengen:

3. Das Loch weiterbrennen:

4. Wenn das Loch ein akzeptables Ausmaß angenommen hat: Löschen (wenn Schnee liegt: mit Schnee)

Das fertige Loch sollte dann etwa so aussehen:

(Das epochale Ausmaß des Qualitätsloches kann mit den aktuellen, leider sehr beschränkten Möglichkeiten des Internets natürlich nicht befriedigend wiedergegeben werden.)

Advertisements

1 Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar

Die Geräusche dazu sind übrigens so:
Kabumm!
Kabuuuummmm!!!!
Chuuchuuchuuu (mit Gegurgel in der Kehle)…

Kommentar von friendsofemilioestevez




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: