Friends of Emilio Estevez


Apothekenschaufensterkritik
Mai 22, 2011, 6:59 pm
Filed under: Kultur, Modernes Leben, Unterwegs

Es ist nicht leicht, einen tatsächlichen Bezug zwischen Sonnenschutzberatung und einem Zeichentrickigel herzustellen, aber mit viel Nachdenken ist es möglich, ja, eigentlich sind die Zusammenhänge, wenn man sie erst gefunden hat, unübersehbar.
Es ist allerdings nicht ganz klar, ob das dunkelhäutige Baby mit der lächerlich-großen Sonnenbrille und den lolitahaft zum Kuss geformten Lippen vor zuviel Sonneneinstrahlung warnen soll (dann wäre die Dekoration rassistisch) oder nicht (dann ist die Dekoration nur drollig).
Was das für komische, gelbe Dinger in der Hängematte sind, ist ebenfalls der Spekulation überlassen.
Überdies ist mir als biologischem Laien unbekannt, ob Igel Kehlköpfe haben. Ich bitte in dieser Frage um Aufklärung.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar so far
Hinterlasse einen Kommentar



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s



%d Bloggern gefällt das: