Friends of Emilio Estevez


Kurze Werbeunterbrechung
Dezember 2, 2011, 2:18 pm
Filed under: Ankündigungen, Diverses, Filme über Tiere

Da mein alter Computer leider hinüber ist und das Ersatzding, das ich mir bei ebay gekauft habe, eine lahme Möhre ist, ist es für mich leider unabdingbar, einen neuen zu gewinnen. Damit ich hierzu die besten Chancen habe, muss ich etwas Werbung für das entsprechende Gewinnspiel machen. Aber die Seite http://www.linuxundich.de ist aber auch wirklich total super und ganz toll! Ehrlich! Und da gibt es nun ein Gewinnspiel, bei dem jeder mitmachen kann und soll. Zu gewinnen gibt es neben dem neuen Computer, der ja hoffentlich eh an mich geht, noch Bücher, Zeitungsabos, Lautsprecher und fancy Smartphone-Halter. Alles spitze!
Verlosung!

Und damit dieser Artikel noch etwas Unterhaltungswert hat: Ein Video mit lustigen Schildkröten!

Advertisements


Domo-Kun
November 15, 2009, 6:48 pm
Filed under: Asien, Diverses, Fernsehen, Filme, Kultur, Modernes Leben, Tolle Tiere, Unterwegs

Auf unseren Reisen durch die Welt haben Christoph und ich nun einen neuen Gefährten, ich möchte sogar sagen einen neuen Freund gewonnen: Domo! Jawollja, Domo, oder auch Domo-Kun (übersetzt ungefähr: Herr Domo bzw. Herr Dankeschön), ein niedliches Monster aus Japan, welches unsere Herzen im Sturm genommen hat.

Hmmmm, nagut, vielleicht war es auch das betörende Aussehen der Verkäuferin des Comicladens, welche uns Domo ans Herz hat wachsen lassen, aber was solls. Domo ist spitze. Das japanische „Bernd das Brot (übersetzt etwa: Belnd, das Blot) wird immer beliebter und Devotionalien mit seiner Knuddeloptik verkaufen sich mittlerweile wie geschnitten Brot.

Hier schon einmal ein kleiner Eindruck.

godkillsakitten

 

Wir lernen also: Domo ist von Gott geschickt, um Kätzchen zu meucheln. Natürlich nicht aus Spaß, sondern als moralisches Druckmitteln uns menschlichen Sündern mit Finger in der Hose gegenüber. Also Schluss mit dem Gewichse, denn sonst muss Domo wieder auf die Jagd……und ich weiß nicht, wie lange seine kleine unbescholtene Seele dies mitmacht.

Denn Domo ist eigentlich ein ganz feiner Typ. Zusammen mit dem Hasen Usajii liebt er es fernzusehen, J-Rock zu hören und so weiter und so weiter…..wer nun mehr über Domo erfahren will, schaue am besten auch hier mal vorbei.



Times Square: Herr von Guttenberg oder gar…
September 10, 2009, 6:35 am
Filed under: Amerika, Bärte im Allgemeinen, Diverses, Kultur, Lernen macht Spaß, Unterwegs

Politik kann ja so einfach sein. Anstatt ausgeklügelter Konzeptpapiere und Grundsatzprogramme, die, seien wir mal ehrlich, eh kein Schwein liest, kann man sich als Politiker von Welt doch auch einfach auf dem Times Square in NYC ablichten lassen und die Leute sind sofort aus dem Häuschen. Geschicthe bleibt eben in Bildern lebendig, nicht in Worten. Das wusste auch unser allseits geschätzter Wirtschafts-, und in späterer Zukunft Superminister Karl Theodor Zwentibold Steve-Dustin Ephraims Tochter von und zu Langstrumpf…..äääääähhhh Guttenberg und zeigte der ganzen Welt, dass er sich scheinbar Flugtickets nach New York leisten kann.

Soweit, sogut. Nun bietet es sich immer wieder an, dieses Foto nachzustellen (würd ich auch machen, kann mir aber diese Reise nicht leisten und Fotos von mir am Gänseliesel locken nun wirklich keinen hinterm Herd hervor). Eine der besseren Kopien war mal wieder dem Reiseblog von Jan und Robert zu entnehmen, den ich hiermit nochmal jedem wärmstens ans Herz legen möchte.

Ist er es nun, oder......?

Ist er es nun, oder......?

Doch ließ mich dieses Foto stutzig zurück…….sicher, sicher, der Gestik nach könnte es eine täuschend echte Kpoie unseres geliebten Barons aus Bayern sein…..aber………zusammen mit Bart und Haaren werden da noch ganz andere Erinnerungen wach. Bediente sich nicht auch unser geliebter Minister der christlichen Ikonographie? Ist diese Haltung nicht ein feststehender Topos in der christlichen Bildersprache, suggeriert sie nicht Vergebung, Erlösung, Gnade und so weiter? Will uns Herr zu Guttenberg und später dann auch Jan nicht auch Gnade zugute(nberg) kommen lassen? Erlösung in Form von „Wir sind Opel los“ oder „Frau Schickedanz ist endlich pleite“? Oder geht es um noch viel mehr, um Fußball?

Die gleiche Geste

Die gleiche Geste

Dieses alte Foto, welches Jesus noch als Anhänger des VfB Stuttgart zeigt, könnte ein Indiz hierfür sein. Die gnade der späten Meisterschaft. Wem also gönnt Herr zu Guttenberg den Aufstieg? Wem wünscht Jan den Abstieg? Und warum hab ich morgends um halb 8 nichts Besseres zu tun als hanebüchende Theorien aufzustellen? Antworten sind wie immer höchst willkommen.



Die kleine Leseecke
September 5, 2009, 11:10 am
Filed under: Andere Zeitungen, Diverses, Kultur

Es soll nicht heissen die Freunde von Emilio Estevez würden immer nur Filme schauen und in Kneipen herumlungern, während sie dabei schussstarke Getränke und taktische Fleischspezialitäten sich einverleibten.
Mitnichten, denn die Freunde von Emilio Estevez fröhnen auch den hohen Künsten der Literatur. Und hätte der feine Herr Estevez mal ein paar Büchlein geschrieben, hätten wir schon längst darüber berichtet. So mussten nun alle bis heute warten, dass wir ein erstes Buch rauskramen, was dem Geiste von Emilio Estevez würdig ist.

Das Meisterwerk heißt: „Das Spiel findet statt“ und stammt von Karl-Heinz Meyer und ist erschienen in der Reihe „Von Ufer zu Ufer“ im Ernst Kaufmann-Verlag. Leider wissen wir nicht, aus welchem Jahr dieser literarische Leckerbissen stammt, aber Schätzungen sprechen für das Jahr 1……oder früher………vielleicht auch nach dem Krieg, da die Charaktere Otto, Bernd, Klaus und Walter heissen……

Knackige Burschen in kurzen Hosen

Knackige Burschen in kurzen Hosen

Die Geschichte spielt in einem Heim für äußerst seltsame Kinder….sie scheinen auch alle bettelarm zu sein, da sich über so alltäglichen Humbug wie Äpfel und Mäntel freuen, einer von Ihnen ist auch gerne Schokolade.
Was der Titel vollmundig verspricht, nämlich ein Fußballepos voll Dramatik und Adrenalinschüben wird leider in keinster Weise erfüllt. Der Hauptcharakter Bernd, ein widerlicher kleiner Gernegroß, schießt gerne Tore und ärgert dadurch die größeren Schüler, insbesondere seinen Bruder Otto. Der kann so ziemlich gar nichts, nicht mal beim Billard ist er eine Leuchte. Deshalb kriegt er von Herrn Weiß auch keinen Mantel, dafür aber Bernd. Bernd weint, Otto ist sauer und geht ins Kino. Irgendwann ist er noch Schokolade und verprügelt Bernd, der deswegen nicht beim Fußball teilnehmen kann. Der Anstaltsleiter Herr Weiß ist irgendwann komplett aus dem Häuschen und fährt mit seinem Rad (so ein reicher Schnösel) durchs Heim und erzählt allen, dass das Spiel stattfindet. Warum auch nicht? Nur weil einer keinen Mantel hat? So ein Schmarrn….

Naja, also mit Fußball hat das alles nicht viel zu tun…….die Essenz der Geschichte ist: wenn du schnell bist, schießt du Tore; wenn du nur Schokolade ist und Geld für teure Schuhe ausgibst, dann nicht! Abschließen möchte ich noch mit einer kurzen Textpassage.

„Als er sich auf das Bett niederhockte, fühlte er in der Hosentasche den Apfel, den er sich vom Abendessen aufgespart hatte. Da kam ihm ein heller Gedanke. Er empfand ihn wie einen rettenden Einfall. Sogleich machte er sich daran, ihn auszuführen. Der Otto aß doch Äpfel so gern, Otto sollte ihn haben.“

Wer dieses Meisterwerk übrigens gerne mal lesen möchte, kann es sich gerne bei mir abholen.



100 Blogeinträge! Ein Blick zurück, ein Blick nach vorn!

Hurra! Hurra! Hurra!
Dies ist *Tadaa!* der hundertste Eintrag in diesen Blog! Zweifellos ein Grund zum Jubeln! Und natürlich auch ein guter Grund, die vergangenen Blogeinträge mal Revue passieren zu lassen und zu sehen, was wir bis jetzt erreicht haben!

Vor allem ist dieses wohl ein blog über Bärte! Sensationelle Besucherrekorde verzeichneten wir mit der spektakulären Wahl zum Bart des Monats. Der Siegerbart wurde schnell zum neuen Must-Have und kann jetzt in den Szenevierteln der aufregendsten Stästen der Welt auf den aufregendsten Oberlippen der Welt beobachtet werden! Ja, die Freunde von Emilio Estevez haben die Slavenhaken dahin gebracht wo sie hingehören: nach ganz oben!
Aber nicht nur neue Bärte wurden vorgestellt, auch neue Nahrungsmitteltrends brachten wir ins Rampenlicht: Dank uns weiß man endlich, was eine Ugli ist, welche Form die perfekte Wodkaflasche hat, welche Brezeln Ludovic Magnin am liebsten wegknuspert oder wie der KKK aus ordinärer Butter wundervolle Kunstwerke schafft. Kulinariker aller Länder schicken uns ständig Danksagungen, wir sagen an dieser Stelle: „Bitte! Gern geschehen!“
Und alle Welt schaut auf Göttingen! Dank unserer Lonely-Planet-Guide Serie weiß jetzt endlich jeder, wo man in Göttingen gut essen kann (Hometown Soul Café!), wo man gut pinkeln kann (Hometown Soul Café!), wo man beim Pinkeln noch was lernen kann (Juridikum) und in welche Fenster man mal schauen sollte (eigentlich in alle!). Das Touristik-Amt der Stadt kann uns gerne mal anrufen, wir können unsere Reisetips gerne auch in Buchform veröffentlichen!
Auch die von uns empfohlenen Bands „The Herbs“ und der „Hiphoposaurus Raps“ feiern grandiose Erfolge – für die wir uns verantwortlich fühlen!

Aber auch sonst gibt es bei uns immer was zu entdecken – Walrosspenisinfos, Politik, Fernsehen, Kultur, Tine Wittler und Naturkatastrophen (Tornados, Erdbeben, SPD, Regen)!
Diese enorme Vielfältigkeit sorgt wohl auch dafür, dass wir alle nase lang über dubiose und uns manchmal arg fragwürdige Suchbegriffe gefunden werden. An dieser Stelle wollen wir den Lesern gerne einen Blick hinter die Kulissen, quasi in den VIP-Bereich gewähren! Wir bekommen hier immer angezeigt, mit welchen Suchbegriffen unser Blog gefunden werde, und dies sind die schillerndsten:

Anfahrtbeschreibung Toilette
Feuerzeugladen
So sah Jacko am Ende aus
Lachende Schnecke
Beibootpanne
Penis am Ziehen
Besoffene Redaktion
Lernen macht Spaß im Wald
koch mehrin hat drei uneheliche kinder
kann man Dachsfleisch essen [pfui!! wer sucht denn sowas?]
alexander and friends spritzkanone [wir empfehlen zartbesaiteten gemütern dringend NICHT weiter nachzuforschen!]
1 euro laden in hürde

etc. etc. etc.

All das bescherte uns insgesamt schon stolze 4831 Seitenaufrufe! Schätzungsweise sind wir damit der einflussreichste Blog Deutschlands! Wir sind sehr stolz auf uns und auf unsere BEsucher, die allesamt über sehr guten Geschmack verfügen! Hut ab!

Aber natürlich ruhen wir uns nicht auf dem bisher erreichten aus! Die Freunde von Emilio Estevez haben Pläne! Und wie!
Was euh unter anderem erwarten wird:
-ein Interview mit dem Hiphoposaurus Raps
-weitere tolle Essensachen (Brontosauriereier-Pflaumen!)
-eine Rezension des Pokemon-Magazins
-ein Bericht von einer Flatrate-Party (wenn wir den Besucherrekord von 121 Klicks pro Tag nochmal übertreffen)
-Die große Serie „Städte mit W“
-eine Praktikantin wird ganz neue Ideen mitbringen!
-Der große Schlag den York-Wettbewerb!

und, und, und!
Man darf gespannt sein, was die Freunde von Emilio Estevez sonst noch so auf der Pfanne haben! Wir können nur soviel versprechen: Es wird VIEL!



Schuster bleib bei deinen Leisten
September 4, 2009, 9:48 am
Filed under: Andere Zeitungen, Ankündigungen, Diverses

Am 27. September wird bekanntlich aufs neue die Palaverrunde der Republik gewählt, richtig: Das Parlament.
Wer bis jetzt noch nicht weiß wen er wählen soll kann natürlich wie immer auf die Freischaltung des Wahl-o-maten warten, sich anhand des größten zur Schau gestellten Dekoltees (Tip: Vera Lengsfeld, CDU) eine Meinung bilden oder einfach mal schauen, wer den größten Fußballsachverstand hat.

Ich bin ja bei weitem kein Freund der heutigen SPD, aber das Interview ihres graumelierten Kanzlerkandidatens Frawa Steinmeier auf 11Freunde hat mich heute morgen dann doch schon arg zum Grübeln gebracht….

Ich kann wirklich jedem nur ans Herz legen, hier mal vorbeizuschauen….

1240568163_fuxballer_21031330_1048631_2_dpa_Pxgen_r_311xA



Springfield in Göttingen
September 3, 2009, 9:36 pm
Filed under: Diverses, Essen, Kultur, Lonely Planet Guide: Göttingen

Ich weiß wirklich nicht was gerade los ist: Tag für Tag finden wir ein Spitzenprodukt nach dem anderen – Taktikscher Speck, Kalaschnikov-Wodka und nun jetzt: Duff-Bier!

Duff Bier? Das gibts doch nur bei den Simpsons! Falsch! Superfalsch! Edeka am Galluspark hat einen ganzen Stapel dieses feinen Narkotikums. Gebraut wird dieses edle Getränk in der wunderschönen Magistrale Gotha, wo wir hoffentlich bald alle zusammen einen Ausflug hin unternehmen werden.

Es folgen nun einige Impressionen…..viel Spaß!

Duffman, oh yeah!!!

Duffman, oh yeah!!!

Wie das Duff, so der Tag!

Wie das Duff, so der Tag!

Duff mich Baby

Duff mich Baby